Ein majestätisches Jeanshemd

*Post enthält unbeauftragte Werbung*

Seitdem ich nähe, schaue ich genauer hin, wenn ich ein Kleidungsstück mit interessantem Schnitt oder aus einem schönen Stoff sehe. Das artet manchmal etwas aus. Vor einem halben Jahr zum Beispiel saß mir eine Bekannte gegenüber, die ein Jeanshemd anhatte, dessen Blau mich total faszinierte. Ich musste mich echt zusammenreißen, nicht ständig hinzustarren.

Jeanshemden sind für mich eigentlich sowas von 90er, dass ich lange Zeit keins hätte tragen wollen. Aber als ich besagtes Hemd sah, grübelte ich schon ein wenig, ob das nicht doch was für mich wäre. Ok, ich gebe zu, in den 90ern hatte ich tatsächlich eins - „mal wieder“ träfe also wohl eher die Realität. Die Antwort war jedenfalls ein klares Jein. Vom Prinzip her ja, aber bitte kein „klassischer“ Jeanshemd-Schnitt. Da ich weder unter meinen Schnittmustern noch im Internet etwas fand, was mir ad hoc gefiel, war die Sache erstmal wieder vom Tisch.

Einige Monate später ging ich einige neu gekaufte Schnittmuster durch, nach denen ich gerne nähen wollte, ohne jedoch schon einen Plan für den Stoff zu haben. Der Blusen-Schnitt „Aime comme Majestic“ von Aime comme Marie war einer davon. Viele der Beispiele, die man zu dieser Bluse findet, sind aus Chambray. Hierbei handelst es sich um eine Webware aus Baumwolle oder Leinen. Typisch für diese Stoffart ist, dass unterschiedlich farbige Kett- und Schussfäden verwendet werden. Optisch ähnelt er oft Denim. Der Unterschied liegt im Detail: während Chamray in einer leichten Leinwandbindung hergestellt wird, besteht Denim aus einer eher steiferen Körperbindung. Dennoch - die optische Ähnlichkeit war für mich Anreiz genug, den „Aime comme Majestic“-Schnitt mit Demin auszuprobieren. So kam ich also doch noch zu meinem Jeanshemd...



Ein bisschen Blödelei trotz majestätischer Bluse darf doch sein, oder?


Fazit zum Schnittmuster: Genäht habe ich die Bluse in Größe S (36/38) entsprechend der Anleitung. Die Größe ist gerade ok, so dass ich je nach Stoff beim nächsten Mal dabei bleiben oder ggf. eine größere Größe nehmen würde.  Das Hemd lässt sich schnell nähen. Mir gefällt die Form sehr gut - irgendwie nehme ich gleich eine aufrechtere Haltung ein. Das ist für mich der majestätische Part an dem Schnitt. Außerdem hat die Bluse schöne, kleine, nicht allzu aufdringliche Details an den Säumen sowie an der Schulter.

Fazit zum Stoff: Auch wenn mir mein Jeanshemd sehr gut gefällt: Der von mir verwendete Hemdenjeansstoff ist doch ganz schön schwer und steif. (Zudem riecht er leider etwas nach Chemie.) Ich möchte auf jeden Fall gerne noch eine zweite Bluse aus einem leichteren Stoff nähen und bin gespannt auf den Vergleich.

Links:
Und Verlinktes:

Kommentare

  1. Hübsche Bluse! Der Schnitt gefällt mir gut.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts