Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Mein minimalistisches Dreamteam

*Post enthält unbeauftragte Werbung*
Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, eine weiße Bluse zu nähen. Ganz klassisch mit Kragen und Knopfleiste. Momentan überlege ich noch, welches Schnittmuster ich dafür nehmen möchte. Für‘s Erste bin ich es aber etwas einfacher angegangen. Mit einem Schnitt, bei dem ich lange hin- und her überlegt habe, ob ich ihn wirklich nähen will. Und ob ich ihn überhaupt tragen kann. Die Hürde lag hier weniger in der Komplexität des Schnittes, sondern im Detail.
Bei dem Schnitt handelt es sich um das „Cuff Top“ von The Assembly Line. Es ist ganz simpel und besteht aus wenigen Schnittteilen (je zwei gegengleiche Vorderseiten und Rückseiten, sowie Belege). Was längst nicht bedeutet, dass es langweilig wäre. Vielmehr zeigt The Assembly Line hier, wie man aus ganz wenig trotzdem viel herausholen kann. Denn erstens werden die zwei Vorder- bzw. zwei Rückseiten aneinander genäht, so dass mittig eine markante Vertikale entsteht. Und zweitens wird in den Saum der über…

Aktuelle Posts

Was lange währt...

Shall I stay or shall I go?

Paradiesvogel

Blauliebe

Nähen macht süchtig

Straight to my heart